Mobile Fusspflege Mettmann
Sie erreichen uns unter:
Tel.: 02104 / 95 77 322

 

Hygiene

 

Durch mangelnde Hygiene in der Fußpflege können Erkrankungen ausgelöst werden. Bei jungen Menschen mit intaktem Imunsystem sind diese zwar keine ernsthafte Bedrohung der Gesundheit, können aber sehr lästig sein und sind nur durch langwierige Behandlungen und hohe persönliche Disziplin wieder heilbar. Hierzu gehören z.B. Pilzerkrankungen des Fußes und der Nägel. Ernste Gesundheitsschäden können jedoch gerade bei älteren Menschen entstehen. Keime wie zum Beispiel MRSA werden durch Staphylokokken übertragen und ausgelöst. Das nicht mehr auf vollen Touren arbeitende Imunsystem des älteren Kunden und aufgrund der Resistenz der Keime gegen viele Arten von Antibiotika kann eine nicht zu unterschätzende Gefahr darstellen. Dies betrifft allerdings auch wenige jüngere Menschen, die ein herabgesetztes Imunsystem (z.B. durch Imundefekte oder nach schwereren Erkrankungen) haben.

 

Die Ursachen unzureichender Hygiene sind vielfältig:

 

- Schlechte Ausbildung bzw. schlechte Kenntisse der Desinfektion, Sterilisation und Hygiene

- Anwendung falschen Desinfektionsmitteln

- Erhitzen der Instrumente durch benutzen eines Tischfeuerzeuges als Desinfektion

- Völliges fehlen von Desinfektionsmitteln und Sterilisator

- mehrfaches Benutzen von Instrumenten bei unterschiedlichen Kunden

- Fehlen von Einmalhandschuhen oder sogar mehrfaches Benutzen von Einmalhandschuhen (z.B. bei Eheleuten)

- Fehlen von Händedesinfektionsmitteln

 

Fragen Sie Ihren Fußpfleger nach den durchgeführten Hygienemaßnahmen, lassen Sie sich Desinfektionsmittel zeigen bzw. erklären. Schauen Sie genau darauf, was der Fußpfleger während des Arbeitens tut. Instrumente gehören nicht dahin zurück, wo sie entnommen wurden! Fragen Sie nach, was Ihr Fußpfleger nach Benutzung der Instrumente mit diesen macht. Sie gehören nämlich erst in eine Tauchdesinfektionswanne und später in den Sterilisator. Alle benutzten Gegenstände die nicht sterilisiert werden können, gehören nach Beendigung der Behandlung desinfiziert! 

 

Richtige Hygiene nimmt nun mal etwas Zeit in Anspruch und die dafür benötigten Geräte und Lösungen sind kostenintensiv. Hundertprozentiger Schutz vor Keimverschleppung ist nur durch ordnungsgemäße Desinfektion und Sterilisation zu gewährleisten. Ein Behandler, der ordnungsgemäß arbeitet, wird Ihnen Ihre Fragen gerne beantworten - um die anderen machen Sie in Ihrem eigenen Interesse besser einen großen Bogen.

 

 

 

                                                                  

                                                      © Text: by Mobile Fußpflege Mettmann

^